Montag, 15. Juni 2009

Fress:publica 09 - So wars

Ein 7 Jahresplan und bloggen mit 60, hervorragendes Essen , nette Blogger und Nichtblogger, also Mitleser und Kommentierer, gutes Bier, leergetrunker Fressack also Wein- bzw Rieslingtechnisch meine ich, mitgebrachtes und selbstgemachtes, Schweizer und Berlin, jeder fress:publica einen Schweizer
Doch der Reihe nach:
Sa 13.6.09 ca 17 Uhr 30 Theo holt mich ab und wir umgehen auf der Autobahn bei Sandhofen höhe Ikea, den ersten und einzigen Stau auf der Fahrt nach Maintal. Gemütlicher Trip mit gutem Gespräch im Caprio bei herrlichstem Wetter. Nach einer guten Stunde und einer Mainüberquerung mit der Fähre treffen wir bei Louie im "neuen Bau" ein, wo uns dieser mit einem ungeduldigen Blick auf die Uhr empfängt, egal wir waren sehr entspannt etwas verspätet aber ich denke just in time.
Anwesend bereits:
Louie (logisch)
Poulette (Planerin und noch Nichtbloggerin, Helpseite!)
Sus (vom Corumblog)
Elli (von Ellis Illu)
Andrea (Männlich, Schweizer Nichtblogger, NichtKommentierer , Mitleser)
Sebastian einer der Hüttenhelfer
dann also die 2 Metropolianer
und zu guter Letzt kam
Barbara (von der Spielwiese ohne Gärtner)
Nach der Begrüsung, eine Zwangsverkostung, vom mitgebrachten und vom Küchenchef nach Anleitung perfekt zubereitetem Pälzer Saumagen, muntere Gespräche mit allen Anwesenden und einem dann ungeduldigen Hausherren der uns zu Tisch befahl, damit "die Spiele" denn beginnen könnten.
1. Vorspeise:

2. Zwischengericht:

3. Hauptgericht:

Dessert

Schnaps, Mitgebrachtes, Teilnehmer und so :
Fress:publica 09


Ziemlich gesättigt, also gefüllt bis Oberkante Unterlippe, Gespräche übers Bloggen, das Essen im Allgemeinen und von Foodbloggern im Besonderen, das übliche Blitzlichtgewitter beim Auftragen der einzelnen Gänge, Gelästere über die Nichtanwesenden ( also wie immer, wer nicht da ist, bekommt es ab, lol ).
Kleiner Skandal am Rande:
Ziemlich überrascht war ich, daß in der Ebbelwoi-Hochburg tatsächlich Pälzer Riesling zu bekommen war, leider war dieser ( von Karl Pfaffmann) nach kurzer Zeit leergetrunken, Louie das kann man besser machen, so etwas darf nicht passieren ! :-)....SKANDAL
Noch eine kleine Randnotiz
Der Schweizer Andrea erklärte endlich dem Wahlberliner Sebastian, wo man denn in Berlin unbedingt hin gehen müsse und was er bisher verpaßt hat, Sebastian hat jetzt noch 14 Tage Zeit um das Alles nach zu hohlen, denn er verläßt Berlin gen Heimat, in eine Stadt, die es, so sagt man, gar nicht gibt.
Den 7 Jahresplan werde ich hier nicht erläutern, das soll Poulette selbst tun, wenn sie denn mit 60 anfängt zu bloggen, also etwas Geduld es kann sich nur noch um ein "paar Jahre" handeln.
Und vielen Dank an Sus für das selbstgemachte Ebbelwoigelee, das sie für alle Anwesenden in kleinen Gläsern vorbereitet hatte, ( die Hesse prowwieren es mit allen Driggs des Äbbelwoizeich an de Mann zu bringe ), es steht jetzt gekühlt im Obbarer Kühlschrank und ich muß mich nur noch daran wagen. ( Frage: wie ist eigentlich das MHD für Ebbelwoigelee ???)
Irgendwann, es dämmerte bereits auf der Heimfahrt, traten Theo und ich die Heimreise im nun geschlossenen Caprio an und gegen 4 Uhr 30 oder so, konnte ich bei Twitter melden : "Back home" #fress:publika09.

Fazit fress:publica 09
viel gegessen, viel gelacht, viel getrunken, viel erzählt ....sehr,sehr schöner Abend

Notiz an mich:
Fress:publica 10 nicht verpassen, aber nicht am nächsten Tag um 8 Uhr aufstehen um zu arbeiten.
Rückwärtsgaren !!!

Bereits erschienen:
Bei Theo live aus Maintal
Bei Sus Wir waren da und hier die Nachlese
und

bei Barbara 

Update:
Habe den Status von Andrea von Nicht- auf Kommentierer geändert !

Kommentare:

  1. Danke für die super Zusammenfassung. Die beiden Berliner Adressen habe ich bekommen und am Wochenende wird das Kaffeehaus ausprobiert. Viele Grüße aus der Hauptstadt...

    AntwortenLöschen
  2. Das liest sich ja ganz witzig hier. Der Abend war wirklich schön. Vielen Dank für die Helpseite, aber in 25 Jahren wird es sicherlich schon wieder etwas Neues geben. Nachdem ich mich gerade nochmal genauer über Poken und Twittern informiert habe, bin ich ganz überrascht, was es alles für Dinge gibt, um das Erwachsen werden hinaus zu zögern. Kann bitte mal jemand ein neues Design für die Pokendinger entwickeln!
    Übrigens nimmt zu Ostern ein solches Gelee bei mir sogar auf einem Platz platz.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, gelle, mer Hesse sinn schon ganns schee schlau! :-)

    Haltbarkeit? Keine Ahnung, theoretisch ewig, aber dann läßt der Geschmack nach. Und wenn's mal offen ist, dann wird es wohl auch schnell alle werden ...

    Liebe Grüße, Sus

    AntwortenLöschen
  4. Ja gelle, mer Hesse sinn schon ganns schee schlau! :-)

    Bezüglich Haltbarkeit vom Gelee: Theoretisch ewig, aber dann läßt wohl irgendwann der Geschmack nach. Und wenn's einmal offen ist, wird's sowieso schnell alle ...

    Liebe Grüße, Sus

    AntwortenLöschen
  5. Tja und auch Andrea schreibt mal was.. War super Euch alle kennenzulernen; und der Pälzer mit seinem Dialekt, auch nicht schlecht muss ich sagen, war ein Ohrenschmaus nebst dem Gaumenschmaus! Zum Frühstück hat es leider nicht gereicht, verpennt.. cu at next fresspublica!

    AntwortenLöschen
  6. @ Sebastian
    Jetzt geht der Streß erst richtig los...lol
    @ Poulette
    Was noch 25 Jahre, ehrlich ? Das erlebe ich wahrscheinlich nicht mehr ! Schade !
    @ Sus 2x
    Äpplergelee ohne Geschmack, hmmm das könnte interessant werden
    @ Andrea (m)
    Deine Anmeldung ist hiemit bestätigt. Jooh die Pälzer Sproch is en Hochgenuß, isch wees !cu

    AntwortenLöschen
  7. Ich hoffe das Essen hat besser geschmeckt, wie die Bilder aussehen. Das Zwischengericht sieht aus wie Maden mit Speck. Was wars denn wirklich?

    AntwortenLöschen
  8. Schau mal beim Fressack nach da steht das Menü jetzt auch online.
    Ich gebe zu das Bild ist nicht der Hit, aber geschmeckt hat das *Zeuch*...fantastisch.

    AntwortenLöschen
  9. mmh also lecker is anders wenn ich mir die Bilder so ansehe, aber wer's mag ;)

    der Hunger treibts rein der Verstand treibst runter :D

    AntwortenLöschen
  10. Jürgens Dialekt als Ohrenschmaus, da schau an! :D

    AntwortenLöschen
  11. @ Mathias
    Siehste und dieses Kompliment von einem Schweizer !:-)))
    @ David
    Sorry bin nicht DER (Food)fotograf, war aber wirklich gut ! Dieses mal hat leider Robert von Lamiacucina gefehlt, der kann das viel,viel besser als ich.

    AntwortenLöschen
  12. Ja da hätte ich auch Lust zu gehabt, leider war es zuuu weit weg :(

    AntwortenLöschen