Donnerstag, 7. August 2008

Duwak in de Palz (odder des beschde fer uns all)

Damit dürfte es auch bald vorbei sein, und etwa 200 Landwirten wird die Existensgrundlage entzogen. Im zweitgrößten Tabakanbaugebiet Deutschlands werden viele alle Tabakbauern ihre Nutzflächen umwandeln müssen, denn die EU hat beschlossen, daß der Anbau nicht mehr nur noch bis 2012 subventioniert wird und das Landwirtschaftministerium Rheinland-Pfalz hat einen eigenen "Abwickler" dafür bereit gestellt.

Duwak

Auf den Äckern soll nun Petersilie und andere Kräuter wachsen, was ein durchaus lukratives Geschäft sein kann, denn die Preise für Peterle usw sind seit Jahren auf einem hohen Niveau, ob dies bei den Bauern ankommt ist mir nicht bekannt, wie in der Milchwirtschaft vermute ich, wird auch auf dem "Kräutermarkt" der Handel die größte Marge einstecken.
Schade, daß diese seit dem 16. Jahrhundert angebaute Kulturpflanze aus dem Landschaftsbild verschwinden wird.
Dies könnte aber auch die Vorboten eines totalen Rauchverbots in der EU sein, "Nachtigall ich hör dir trapsen".
Als nächstes kommt dann das Alkoholverbot und die Pälzer Winzer können schon mal anfangen zu überlegen, was man auf ihren Wingerten noch so alles pflanzen könnte.
Alles nur zu unserem Besten !
In Brüssel/Straßburg sitzen eine ganze Menge hochbezahlter Leute, die sich permanent darüber Gedanken machen, was man zum "Wohle der Bürger" noch alles abschaffen, reglementieren und verbieten könnte.
Ah, jetzt hab ich es : vielleicht schaffen sie sich auch mal selbst ab !
Das wäre das Beste .... für uns Alle !
Btw, nächstes Jahr sind EU-Parlamentswahlen 'un kenn Pälzer geht hie....des wärs' .

Update
Falls jemand mal eine Frage oder auch zwei an einen der vier (!) Rheinland-Pälzer Abgeordneten hat gehts hier entlang , manche beantworten diese sogar.

Kommentare:

  1. http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+TA+P6-TA-2008-0204+0+DOC+XML+V0//DE&language=DE

    Ist von der EU am 28.5.2005 verlängert worden

    AntwortenLöschen
  2. Danke Mikel
    Habe es entsprechend geändert, witzig ist nur, daß der Tabakbauer mit dem ich mich am Wochenende unterhalten hatte davon offenbar nichts wußte.

    AntwortenLöschen
  3. Du hast mit dem falschen Bauer gesprochen ;-)
    http://kurpfalznotizen.de/landschaftspflege.html

    AntwortenLöschen