Mittwoch, 24. September 2008

Premiere in Lu

In der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz in Ludwigshafen haben heute zehn Ausländern den ersten Einbürgerungstest im Land absolviert.
Das Ergebnis gibt es in ein paar Wochen ???
via
Die Kreisverwaltung muß total ausgelastet sein.
10 Fragebögen auszuwerten muß ganz schön schwierig zu sein, da sind immerhin 33 Fragen je Antragsteller zu überprüfen, ob sie richtig oder falsch beantwortet worden sind, und das im Multiple-Choice-Verfahren.
Nach ein paar Wochen gibt es dann schon das Ergebnis, respekt.
Die Kreisverwaltung sollte diese Schwerstarbeit vielleicht Outsourcen, das könnte Geld, Arbeitskraft und eine erhebliche Zeitersparnis zur Folge haben, und die potenziellen Deutschen, müßten nicht wochenlang warten, ob sie nun genehm sind oder nicht.
Wer diesen Test gerne mal machen möchte um zu überprüfen ob er/sie eigentlich Deutsche/r sein dürfte oder ab sofort vielleicht Staatenlos wird, hier gehts es zum Download des 300 Fragen umfassenden Fragenkatalogs und den 10 Fragen die für die einzelnen Bundesländer von entscheidender Bedeutung sind.
Hier kann man den Test mal Online probieren
17 Fragen müssen richtig beantwortet sein, also ruhig Mut und wer durchgefallen ist kann sich dann bei der VHS zu einem Einbürgerungstestkurs anmelden !

Mann, Mann, Mann !

Kommentare:

  1. Einbürgerungstest ist nicht so schwer eigentlich. 17 von 33 einfachen Fragen schafft doch -fast- jeder .

    AntwortenLöschen
  2. Jeeep !
    ...
    Ein offizielles Ergebnis, kenne ich aber leider noch nicht.
    Es ist wahrscheinlich noch nicht veröffentlicht...ich warte, kann ja noch etwas dauern....ist ja gerade erst mal 3 Wochen her...

    AntwortenLöschen